July 16, 2024

Die Haltbarkeit von Diamanten

 

Ein Diamant-Edelstein ist das härteste natürliche Material auf dem Planeten. Aus diesem Grund werden Diamanten oder Diamantstaub zum Schneiden oder Formen anderer Diamanten verwendet. Viele Edelsteine sind in der Tat sehr hart, aber der Diamant steht an der Spitze.

Zur Messung der Härte von Substanzen gibt es eine spezielle Skala, die nach ihrem Erfinder als Mohs-Skala oder Test bekannt ist. Diese Skala reicht vom härtesten Faktor bei 10 bis zum weichsten bei 1. Die Abschnitte auf der Skala werden in „ungleich“ unterteilt und hängen von verschiedenen Faktoren ab. Damit eine Substanz in die Härte 9-10 passt, entspricht dies einem viel höheren Härtegrad als 8-9. Talk gilt als die weichste aller Substanzen mit der Maßeinheit 1, was bedeutet, dass er leicht mit dem Fingernagel zerkratzt werden kann.

Je härter die Substanz ist, desto weniger wahrscheinlich sind Beschädigungen wie Kratzer oder Absplitterungen. Daher ist es sinnvoll, dass für Schmuck die härtesten Mineralien und Edelsteine verwendet werden, da sie aufgrund ihrer Widerstandsfähigkeit gegenüber grober Handhabung, Hitze, Chemikalien oder Stößen oder Stürzen ideal für diese Aufgabe geeignet sind.

Ein gewöhnliches Mineral wie Quarz, eine Mischung aus Citrin und Amethyst, entspricht der Skala bei 7+, während rote Rubine und blaue Saphire bei einer Skala von 9 fast so hart sind wie der Diamant.

Da Diamanten so hart sind, wird fälschlicherweise angenommen, dass sie völlig unzerstörbar sind. Dies ist ein Trugschluss, da ein Diamant, der von einem gezielten Hammerschlag getroffen wird, höchstwahrscheinlich entlang seiner Kristalllinien in Stücke zersplittern würde.

Diamanten werden in der Regel mit abgerundeten Kanten und Ecken geschliffen, um zu verhindern, dass sie alles, was ihnen begegnet, zerkratzen, absplittern oder aushöhlen, einschließlich der Haut! Es gibt einige Ausnahmen wie den „Prinzessin“-Schliff, der vergleichsweise ausgeprägte, aber nicht scharfe Eckkanten aufweist.

Wenn Sie Ihren Diamanten nicht tragen, sollte er idealerweise in einer samtigen Tasche, Schachtel oder einem Etui aufbewahrt werden. Es ist wichtig, die Schmuckfassungen gelegentlich von einem Juwelier überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass sie fest sitzen, denn obwohl der Diamant selbst extrem hart ist, sind die Metallfassungen im Vergleich dazu recht weich und können sich mit der Zeit lockern.

Der Besitz eines Diamanten ist eine kluge finanzielle Investition, egal, ob er aus Liebe oder zu einem besonderen Anlass verschenkt wurde. Es lohnt sich, den hohen Wert Ihres Edelsteins im Auge zu behalten und zusätzliche Schritte zu unternehmen, um ihn zu versichern, zu reinigen und zu reinigen Halten Sie es in Ordnung.

Der Diamant, den Sie tragen, könnte bis zu 3 Milliarden Jahre alt sein und wird Sie, Ihre Kinder und Kindeskinder mit Sicherheit überleben. Sie sind der Hüter dieses kostbaren Juwels und es wird für immer ein Objekt von großer Schönheit bleiben!